KALARI

Starke innere Mitte

Die Kalarimassage reduziert Muskelverspannungen, verbessert den Kreislauf und regt das Lymphsystem an. Durch eingebaute, passive Dehnelemente fördert diese Massage die Mobilität und macht gelenkig. Sie öffnet die Energiebahnen und stärkt die Energiezentren.

Diese Massage ist ideal, um Ausgeglichenheit, Selbstvertrauen und gleichzeitig Entspannung zu erleben. Auch hilft sie dabei, die starke innere Mitte zu finden, da sie einen sehr zentrierenden Effekt hat.

GARSHANA & UDVARTANA

Bye bye Cellulite

Die GARSHANA Massage wird am ganzen Körper mit Seidenhandschuhen klassisch gegen die Haarwuchsrichtung durchgeführt. Sie regt die Bewegungsvorgänge an und fördert den Stoffwechsel. Daher gehört sie zu den gewebereduzierenden Anwendungen und kommt speziell an Problemzonen wie Oberschenkeln und Gesäss zum Einsatz. Sie eignet sich ideal in der Kombination mit der Udvartana.

Unter UDVARTANA versteht man eine dynamische Massage mit Pulvern und Pasten. Sie gehört zu den anregenden und ausleitenden Behandlungsformen der ayurvedischen Manualtherapie. Die Anwendung wirkt austrocknend und stimuliert die Bewegungsfunktionen. Sie wird speziell zur Reduktion von Fettgewebe eingesetzt. Durch die hautglättende Wirkung kann z.B. Cellulite eine gute Indikation für eine solche Anwendung sein.

PRISTABHYANGA

Verspüre vitale Energie

 

Die Pristabhyanga ist die ayurvedische Rückenmassage, welche sich als eine vielseitig anwendbare Manualtherapie an den Strukturen und Muskeln des Rückens orientiert. Die Massage beginnt mit einer vorbereitenden Ölung des vorderen, unteren Rumpfes. Darauf folgt die eigentliche Rückenmassage mit medizinierten Ölen in der Bauchlage.

Speziell bei Rückenschmerzen, Hexenschuss oder zur Bandscheibenregenerationen kann diese Massage sehr hilfreich und schmerzlindernd sein.

ABHYANGA

Gewinne inneren Frieden

Die Abhyanga ist die am häufigsten praktizierte Öltherapie im Ayurveda.

 

Übersetzt heisst Abhyanga so viel wie «den Körper mit Öl einreiben».

 

Die Ganzkörpertherapie bietet eine optimale Möglichkeit, die eigene Gesundheit zu stärken und zu erhalten.

Vor allem bei Schmerzsyndromen erzielt die Abhyanga eine ausgezeichnete Wirkung.  Dieses gute Ergebnis verdankt die Behandlung den passiven und rhythmischen Mobilisationen des gesamten Bewegungsapparats, indem reines oder mediziniertes Öl mit mittelstarkem Druck in die Haut, Faszien, Sehnen und Bänder eingearbeitet wird.

 

Diese Massage lindert Verspannungen, stärkt das Immunsystem und baut Stress ab.

MUKABHYANGA UND PADABHYANGA

Freier Fall - ab in die Schwerelosigkeit

Die Mukabhyanga besteht aus einer Kopf- und einer Gesichtsmassage. Sie kann als Einzelbehandlung oder als vorbereitende Massnahme eingesetzt werden. Speziell in der Kombination mit der Padabhyanga unterstützt diese Massage die Wiederherstellung der körperlichen und geistigen Stärke. Es ist eine Spezialitätenmassage mit emotional ausgleichender Wirkung.

 

Besonders hilfreich ist diese Massage bei Verspannungen im Kopf und Nackenbereich.

Padabhyanga, die azurvedische Fussmassage ist eine filigrane Ölmassage zur Entspannung, Vitalisierung und zur Regeneration.

 

Gerade gestresste, überarbeitete Menschen, die unter mentalen Belastungen leiden und ihre Gedanken nicht abschalten können, kommen mit der Padabhyanga zur Ruhe. Eine regelmässige Fussmassage sorgt für einen guten Nachtschlaf und für einen harmonischen Ausgleich. Viele Reflexzonen für die lebenswichtigen Organe und Sinnesorgane befinden sich an der Fusssohle, die bei einer gründlichen Fussmassage vitalisiert werden.

SHIROABHYANGA

Ein vitalisierendes Versprechen

Dies ist eine alte ayurvedische Massagetechnik im Kopfbereich und wird sitzend ausgeführt.

 

Hilfreich ist die Shiroabhyanga bei Erkrankungen des Kopfes bzw. der Kopfhaut. Sie wirkt weichmachend und verbessert das Haarwachstum. Erstaunlich gute Ergebnisse zeigt diese Technik auch gegen frühzeitiges Ergrauen und Trockenheit der Haare.

Die dynamische Behandlung eignet sich u.a. perfekt zur Linderung von Kopf-, Schulter- und Rückenschmerzen.